"Kindermund tut Wahrheit kund"

Liebe Eltern,

 

"Kindermund tut Wahrheit kund" - so lautet ein bekanntes Sprichwort.

 

Und tatsächlich - Sie kennen das sicher -  Ihre Kinder haben einen besonderen, einen eigenen Blick auf ihr Lebensumfeld und die Dinge des Alltags. Mit "Weisheiten" und "klugen Sprüchen", mit schlagfertigen Antworten oder witzigen Sprüchen, mit Wort- und Buchstabenverdrehern oder auch manch' versteckter Wahrheit bringen sie uns immer wieder zum Lachen, aber auch zum Staunen!

 

Wir möchten Sie, liebe Eltern, daran teilhabenlassen und sammeln auf dieser Seite komische, lustige, freche, aber auch phantasievolle und nachdenkliche "Kindermund-Sprüche" aus unserem turbulenten Kindergartenalltag.

Wenn Sie Lust haben sind Sie gerne eingeladen, ab und an mal hier vorbeizuschauen.

Wir werden die Sammlung ständig ergänzen. 

 

Wir ändern selbstverständlich die Kindernamen ab. Die Namen sind frei erfunden. Namensgleichheiten oder -ähnlichkeiten mit Kindergartenkindern sind nicht gewollt und rein zufällig, lassen sich aber verständlicherweise nie ganz ausschließen. 

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und

 

VIEL VERGNÜGEN !

 

Tim: „Ich habe gar nicht gewusst, dass 6 so schön ist.“

Erzieherin, sehr perplex: „Was, wie?“                         

Tim: „Ja, seit Montag bin ich 6 Jahre, das ist schön!“

 

Tim stolz: „Ich habe zu Hause drei Pedalien!“

Erzieherin: „Was hast du?“

„Drei Pe-dal-ien!“

„Erkläre mir mal - was ist das?“

„Die kann ich mir um den Hals hängen…“

„Wie sehen die denn aus?“

„…so goldig, vielleicht?“

Erzieherin: „Ach, du meinst Medaillen!“

Tim strahlt:  „Jaaaaa!“

„Und wofür hast du die bekommen?“

„Weil ich Weltmeister bin!“

„Bei was bist du denn Weltmeister?“

Tim: „Das weiß ich noch nicht so genau!“

 

 

Die erste Yoga-Stunde für unsere „Großen“:

Die Erzieherin erklärt eine Übung und Tanja fragt: „Warum soll ich das denn machen?“ Tim gibt Auskunft: „Das ist zum Entspannen.“

Tanja: „Entspannen?! – Entspannen tue ich zu Hause!“

 

 

Katja sitzt morgens immer noch ein Weilchen auf dem Schoß einer Erzieherin, diese Kollegin hat einen relativ großen Busen. Als die Kollegin krank ist, geht sie zu einer anderen Erzieherin. Katja kuschelt sich an, nach einer Weile meint sie: „Du, hast du eigentlich keine Brust?“ „Doch ich habe auch eine Brust.“

Daraufhin Tanja : „Bringst du sie morgen mal mit?“

 

 

Alle Kinder sind im Hof.

Tanja schaut durch das Fenster in die Krippe: „Da war ich auch mal, wenn ich wieder kleiner bin besuche ich euch mal…“

 

 

Tim kommt in den Kindergarten und hat einen Wick-Schnupfenstift dabei. Er zeigt ihn der Erzieherin mit den Worten: „Riech mal, da ist Schnupfen drin!“

 

 

 

Tanja kommt zur Erzieherin und bittet sie, Ihr ein langes weißes Kleid aus der Puppenstube zuzumachen.

Die Erzieherin steigt in das Rollenspiel mit ein und fragt: „Oh, ist heute Sonntag und sie haben ihr Sonntagskleid angezogen?“

Tanja lacht und berichtigt: „Aber nein, heute ist doch Donnerstag.“

Nun ist die Erzieherin sehr überrascht: „Woher weißt du denn, dass heute Donnerstag ist?“

Tanja darauf ganz selbstverständlich: „Weil ich heute meine Donnerstags-Unterhose anhabe!“

 

 

 

Tanja erzählt, dass sie Verwandte in Nordrhein-Westfalen hat und sie diese am Wochenende mit ihren Eltern besuchen werden.

Frage der Erzieherin: „Wo wohnen sie denn?“

Tanja: „Also, wenn du in Nordrhein-Westfalen bist, musst du immer – ganz lange - gerade aus fahren; dann kommt ein Wald, dann noch ein kleines Stück und in der Straße, da wohnen sie!“

 

 

Wir backen im Kindergarten Tortillas.

Tanja fragt: "Krieg' ich auch noch so einen Gorilla?"

 

Tanja zur Erzieherin:

„Gell, der Tim spricht immer so elektrisch!“

Erzieherin: „Wie spricht der Tim?“

Tanja: „So elektrisch, der sagt immer >uff rome< und so was.“

Erzieherin: „Ach so, du meinst der spricht Dialekt!“

Tanja strahlt: „Jaaaa !!!“

 

Ein Kind sitzt bei der Erzieherin und erzählt von seinem Arztbesuch.

Ein anderes Kind fragt: “Wie heißt denn dein Arzt?“

Tanja geht gerade am Tisch vorbei, bleibt stehen und sagt:

 „Weißt du was, mein Arzt, der heißt Opa!“

Tim soll in der Bauecke mit den anderen aufräumen, muss aber aufs Klo.

Nach einiger Zeit schaut  die Erzieherin in den Waschraum und ruft:

„Tim, wo bleibst du, beeil dich!“

Aus einer Toilette ertönt ein Stimmchen: „Kacki, wo bleibst du, beeil dich!“

 

Tanja feiert im Kindergarten ihren Geburtstag. Es ist üblich, dass die Kinder zum Geburtstagskind gehen und persönlich gratulieren. Tim (3) geht zum gratulieren:

„Ich gratuliere dir zum Geburtstag und wünsche dir alles Gute, dass du gesund bleibst, viele Freunde hast und brav bleibst – Amen !!!

 

Die Kindergartenkinder gestalten den Sonntagsgottesdienst in der Kirche mit. Alle Kinder stehen gespannt und warten auf den Pfarrer und die Ministranten.

 

Tim beim Einzug der Ministranten:

„Ach, die Fußballer sind ja auch schon da!“

 

Später Vormittag im Kindergarten.

Tanja kommt zur Erzieherin:

„Du, ich glaub die Mama hat mir

heut ä falschi Hos angezoge.“

„Warum?“ „Weil die nass isch!“

 

Tim war drei Wochen in Spanien in Urlaub.

Nach seiner Rückkehr in den Kinder-garten sagte Tanja zur Erzieherin:

„Du, der Tim ist ja käsbraun!“

 

Tim kommt mit sandigen Armen und leicht verschmutzten Kleidern zur Erzieherin: „Ich wollte das gar nicht....!“

Die Erzieherin tröstet ihn: „Das macht doch nichts. Die Mama hat doch eine Waschmaschine.“

 

- keine Reaktion -

 

Erzieherin fragt nach: „Die Mama hat doch sicher eine Waschmaschine?“

Darauf Tim: „Ich will da aber nicht rein gesteckt werden!“

 

Tanja zur Erzieherin: „Den Anfang von Tanja kann ich schon schreiben, den Hinterfang nicht so gut.“

 

Es ist Montag und Tanja erzählt, dass sie Geburtstag hatte. Die Erzieherin fragt: „Wann hattest du denn Geburtstag, am Samstag oder am Sonntag?“ Tanja : „Also mein Geburtstag war - [kurzes überlegen] - einmal rückwärts schlafen!“