Vom Korn zum Brot

 

Im Rahmen des Projektes erprobten die Kinder auf verschiedene Arten, aus Körnern Mehl  zu mahlen, z.B. durch Steine reiben und durch Mahlen mit einer mechanischen Mühle. 

In der Heiss-Mühle in Helmstadt-Flinsbach wurden wir in die Geheimnisse des Getreidemahlens eingeweiht. Die Kinder bekamen die Gelegenheit, ihr eigenes Mehl zu mahlen. Jedes Kind durfte Körner in die Mühle schütten, das herauskommende Schrot wurde dann fleissig gesiebt. Es war ganz schön anstrengend, bis 1 kg Mehl gesiebt war!

Der Mehlstaub setzte sich in die Kleider - ehe es in die Backstube ging, mussten wir alle ‘abgestaubt’ werden.

Nun ging es endlich ans Brötchen backen. Das unterschiedliche Mehl von Roggen und Weizen wurde verdeutlicht.

Jedes Kind durfte ein Stück Teig zu Brötchen, Brezeln oder Zöpfen formen. Zum Mehl wurden Wasser, Salz und Hefe zugegeben. Begeistert beobachteten die Kinder, wie ein Teigkloß entstand. Während der Teig ‘ruhte’, schauten die Kinder einen Film über das Brotbacken und stärkten sich mit Apfelsaft.

Während der Backzeit stellten die Kinder bei verschiedenen Spielen ihr Wissen über gesunde Ernährung unter Beweis. Im Nu war ein spannender Vormittag vorüber. Alle konnten stolz ihre fertigen Brötchen in Empfang nehmen und die Heimfahrt nach Epfenbach antreten.

Bei der anschließenden Aktion “Gesundes Frühstück” wurde das Brot mit anderen Augen betrachtet und die Mühe und Arbeit für die Zubereitung gewürdigt.