Zeitung

Im Frühjahr waren einige unserer Vorschulkinder drei Wochen lang im „Zeitungsfieber“.

 

Einmal am Tag treffen sie sich und beschäftigen sich mit der Zeitung. Jedes Kind bekommt im Rahmen des Projekts täglich die Zeitung in den Kindergarten geliefert. Gemeinsam mit der Erzieherin blättern die Kinder dann die Zeitung durch, entdecken Fotos, erfinden Geschichten dazu oder fragen interessiert nach. Es sind zum Teil Fotos aus unserer Gemeinde die Personen zeigen die die Kinder kennen, oder bekannte Personen des öffentlichen Lebens (Frau Merkel, oder die Stars unserer Nationalmannschaft) oder auch lustige Fotos die unsere jungen „Zeitungsleser“ anregen, Fragen zu stellen.

Doch die Zeitungslieferung allein macht noch nicht die Qualität des Projekts aus. Das Projektmaterial regt die Erzieherinnen dazu an, die Zeitung gezielt zur Sprachförderung, zum einüben von Sozialverhalten und zur spielerischen Annäherung an die Schriftsprache einzusetzen. So angelegt, deckt das Projekt zentrale Anforderungen der Frühförderung und wesentliche Bestandteile des Orientierungsplanes ab.

Unsere Projektschritte im einzelnen:

 

  • Zeitung „lesen“ ist ja gar nicht so einfach. So viele Seiten, alle riesig groß – und lose! 

 

  • Beim ersten „durchblättern“ löste sie sich in lauter Einzelteile auf! Nachdem der Kampf mit dem Objekt bestanden war konnten wir zum Inhalt übergehen: einige Dinge, wie z.B. der Wetterbericht, die Wetterkarte, die Kinderseite Klaro oder das Fernsehprogramm sind täglich in der Zeitung zu finden. Jedes Kind konnte sich ein Foto aussuchen und erklärte nun allen anderen warum gerade dieses Foto so interessant ist.

 

  • Übung macht den Meister, denn heute klappt es schon besser und wir können in der Zeitung blättern ohne, dass sie auseinander fällt. Zuerst schauen wir auf den Wetterbericht, dann wird die Klaro-Seite genauestens betrachtet. Besonders interessant finden wir heute, dass eine Sonde zum 1. Mal auf dem Mars gelandet ist. Auf allen Fotos finden wir etwas zu entdecken oder fordern eine Erklärung.
  • Heute beginnen wir damit eine Projekt-Mappe anzulegen: Titelseite wird die Überschrift aus der RNZ. Jetzt suchen wir uns ein Foto aus und spielen Reporter indem wir einen Text dazu erfinden.

 

  • Wir gehen auf Buchstabenjagd: Wer findet aus der jeweils gleichen Seite die meisten „E“ (die Suche ergab 35 – 51 Treffer).
  • Endlich steht etwas über Epfenbach in der Zeitung. Es ist ein Bericht über die Friedhofsglocke und ein Foto auf dem Bürgermeister Bösenecker zu sehen ist. Wir besprechen den Artikel und gehen anschliessend zum Friedhof – tatsächlich da ist keine Glocke mehr, jetzt geht es weiter zum Rathaus. Hier können wir die alte, kaputte Glocke besichtigen.
  • Heute sind mehrere Tierfotos in der Zeitung. Unsere Aufgabe besteht darin ein Foto auszusuchen, dieses auszuschneiden und einen eigenen Text dazu zu erfinden
  • Sehr spannend finden wir zur Zeit den „Milchkrieg“, wir verfolgen eifrig die täglichen Berichte über den Milchstreik der Bauern. Und wie es der Zufall will besucht uns heute Herr Ambiel (ein Bauer aus Epfenbach) und bringt uns Milchprodukte (Milch, Joghurt und Pudding) aus dem Supermarkt. Mit dieser Aktion möchte er die Forderungen der Milchbauern unterstützen.      

 

  • Auf der Klaro-Seite ist heute eine Bastelidee abgebildet. Ein Küken in Origami-Falttechnik. Wir probieren es alle aus und es klappt.
  • Wir finden ein Foto, auf dem Herr Ambiel mit drei anderen Bauern vor einem Supermarkt zu sehen ist. Wir sehen alle die Milchprodukte die sie verschenkt haben.

 

  • Heute suchen wir aus der Zeitung die Buchstaben aus die zu unserem Namen gehören. Wer einen kurzen Namen hat, der hat es gut. Bei langen Namen wie Katharina oder Maximilian ist das nicht so einfach. Und einige Buchstaben, wie das x oder das j, sind schwierig zu finden.

 

  • Heute ist die Lehrerin der Merianschule bei uns im Kindergarten. Wir berichten ihr und beeindrucken sie damit, was wir schon alles über und aus der Zeitung wissen. Aus der heutigen Ausgabe beeindruckt uns besonders die Geschichte einer Entenfamilie. Die Entenmama hatte ihr Nest auf einem Dach gebaut und Schülerinnen retten die Küken.

 

  • Endlich lernen wir einen „richtigen Zeitungsreporter“ kennen. Herr Keller ist Redakteur bei der RNZ und besucht uns heute. Er erlebt mit wie wir die Zeitung „lesen“, erzählt uns von seiner Arbeit und beantwortet unsere vielen Fragen.

 

  • Riesenfreude: wir entdecken den ausführlichen Bericht mit dem grossen Foto den Herr Keller geschrieben hat. Natürlich lassen wir uns das genau vorlesen, schneiden alles aus und kleben es in unsere Projektmappe.

 

  • Jeder darf sich heute ein Lieblingsfoto aussuchen und bekommt ausführlich erklärt, was darauf zu sehen ist. Dann schneidet jeder „sein“ Foto aus formuliert einen eigenen Text dazu.

 

  • Wir gehen mal wieder auf Buchstabensuche. Heute wird das "S" gesucht.
  • Heute ist nach eingehender Lektüre der Zeitung Geschicklichkeit gefragt. Wer kann aus einer Zeitungsseite die längste Schlange reissen?